18. April 1878: Der Lithograph, Maler und Bildhauer Karl Löwe wird in Bielefeld geboren

• Dagmar Giesecke, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek •   „Von Karl Löwe soll hier berichtet werden, einem heute fast vergessenen Maler, dessen Kunst nie Geschichte machte und dessen Leben voller Schwierigkeiten steckte. Der Mann aus ärmlichen Verhältnissen, dem es unter größten Mühen gelang, sich zu bilden, und der es schließlich schaffte, als freier Künstler zu … Weiterlesen 18. April 1878: Der Lithograph, Maler und Bildhauer Karl Löwe wird in Bielefeld geboren

15. April 1907: Die Handwerkerschule nimmt den Lehrbetrieb auf

• Bernd J. Wagner, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek •   Als die Staatlich-städtische Handwerkerschule mit kunstgewerblichen Tagesklassen am 15. April 1907 offiziell den Lehrbetrieb aufnahm, war dieses Ereignis den Bielefelder Tageszeitungen keine Mitteilung wert. Auch die Übernahme der Direktorenstelle durch Wilhelm Thiele am 1. April 1907, was nichts anderes als das Gründungsdatum der Handwerkerschule war, … Weiterlesen 15. April 1907: Die Handwerkerschule nimmt den Lehrbetrieb auf

28. April 1991: Eröffnung der Bielefelder Stadtbahn

•  Heino Siemens, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek •   „Freie Fahrt auf der ganzen Linie“ – mit rund 150.000 Besuchern übertraf der Andrang zur Eröffnung der Stadtbahn Bielefeld, am Sonntag den 28. April 1991, alle Erwartungen. Die Menschen drängten in die Bahnen, um zu den ersten zu gehören, die den neuen Tunnel durchqueren durften. Die … Weiterlesen 28. April 1991: Eröffnung der Bielefelder Stadtbahn

4. April 1945: Kriegsende in Bielefeld

• Dr. Jochen Rath, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek •   Am 4. April 1945 rückten US-Einheiten in Bielefeld ein. Der vom Deutschen Reich entfachte Zweite Weltkrieg und die NS-Herrschaft waren für die Stadt, die Bevölkerung und die Befreiten beendet. Nicht jedoch für diejenigen Bielefelder, die weiterhin an den Fronten eingesetzt waren. Was die Nachricht über den … Weiterlesen 4. April 1945: Kriegsende in Bielefeld

4. April 1929: Erste Einäscherung im Krematorium auf dem Sennefriedhof

• Dagmar Giesecke, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek •   „Das 90. Deutsche Krematorium in Bielefeld eröffnet! Am 4. April d. J wurde die im Anschluß an die Kapelle und Leichenhalle des Sennefriedhofs errichtete Krematoriumsanlage zum ersten Male in Benutzung genommen. Der ersten Einäscherung, deren Feier einen stimmungsvollen, ernsten Verlauf nahm, wohnte eine zahlreiche Trauergemeinde bei. Auch … Weiterlesen 4. April 1929: Erste Einäscherung im Krematorium auf dem Sennefriedhof

2. April 1848: Rudolf Rempel veröffentlicht mit anderen den Aufruf „An das Volk“ – Die 1848er-Revolution in Bielefeld

• Dr. Jochen Rath, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek  •   „Wir wollen Alles für das Volk und Alles durch das Volk! […] Es lebe die Freiheit!”, schloss ein Aufruf, den eine „Versammlung von Volksfreunden” am 2. April 1848 in Hamm veröffentlichte. Zum Leitungs-Komitee und zu den fünf namentlich genannten Unterzeichnern zählte der Bielefelder Unternehmer Rudolf … Weiterlesen 2. April 1848: Rudolf Rempel veröffentlicht mit anderen den Aufruf „An das Volk“ – Die 1848er-Revolution in Bielefeld

22. April 1742: Das Stadtgericht verurteilt den Martin wegen Beleidigung – Die Ehre der Bielefelder

• Dr. Jochen Rath, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek •   Es war ein Routineverfahren, das das Bielefelder Stadtgericht am 22. April 1742 abschloss: Der Martin hatte den Medler beleidigt – wo in der Stadt und vor allem wie ist nicht bekannt –, Medler zog vor Gericht und bekam Recht, so dass Martin zu einer Geldstrafe … Weiterlesen 22. April 1742: Das Stadtgericht verurteilt den Martin wegen Beleidigung – Die Ehre der Bielefelder