August (?) 1559: Der Architekt des Scherpentiners, Alessandro Pasqualini stirbt in Bielefeld

• Dr. Jochen Rath, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek •   „Scherpentiner“: Weltweit existiert der Ausdruck nur ein einziges Mal – und zwar in Bielefeld. Der Scherpentiner, jene imposante westliche Bastion der Burg Sparrenberg sicherte seit der Mitte des 16. Jahrhunderts den damals strategisch wichtigen Bielefelder Pass. Erbaut haben ihn Hunderte von Arbeitern, entworfen hat ihn … Weiterlesen August (?) 1559: Der Architekt des Scherpentiners, Alessandro Pasqualini stirbt in Bielefeld

16. Juli 1909: Der Leineweberbrunnen wird eingeweiht

• Bernd J. Wagner, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek •   Am 16. Juli 1909 feierten die Stadt und der Landkreis Bielefeld die 300-jährige Zugehörigkeit der Grafschaft Ravensberg zu Brandenburg-Preußen. In einem Telegramm an Kaiser Wilhelm II. versicherten seine Untertanen, dass „viele tausend patriotisch begeisterte Grafschaftsbewohner Eurer Kaiserlichen und Königlichen Majestät das Gelöbnis unwandelbarer Liebe und … Weiterlesen 16. Juli 1909: Der Leineweberbrunnen wird eingeweiht

16. Januar 1974: Der Stadtrat entscheidet sich gegen den Abriss der Ravensberger Spinnerei

• Bernd J. Wagner, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek •   „Die Ravensberger Spinnerei stellt [...] ein Industriedenkmal von europäischem Rang dar. Eingebettet in den rekonstruierten Park ist sie heute zugleich ein eindrucksvolles Beispiel für die geglückte Umnutzung eines historischen Industrieareals.” Mit diesen Worten würdigt Dr. Gerhard Renda vom Historischen Museum der Stadt Bielefeld einen Gebäude- … Weiterlesen 16. Januar 1974: Der Stadtrat entscheidet sich gegen den Abriss der Ravensberger Spinnerei

9. November 1938: Die Pogromnacht in Bielefeld

• Dr. Jochen Rath, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek • „Das Datum, der 9./10. November 1938, bedeutete nicht nur, dass alle Synagogen in Deutschland abgebrannt wurden, sondern dass die Nazis viele jüdische Männer verhafteten, dass man jüdische Geschäfte plünderte und die Scheiben zerschlug. Von da an wurde das Leben für uns Juden mehr und mehr unerträglich”, … Weiterlesen 9. November 1938: Die Pogromnacht in Bielefeld

19. Juli 1957: Der Jahnplatztunnel wird der Öffentlichkeit übergeben

• Bernd J. Wagner, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek •   Am 19. Juli 1957 pilgerten seit den frühen Morgenstunden Tausende von Menschen zum Jahnplatz. Stunden bevor Oberbürgermeister Artur Ladebeck den umgestalteten Platz und vor allem den Fußgängertunnel in einem Festakt freigab, standen die Menschen dichtgedrängt an der mit Fahnen und Zweigen geschmückten Tribüne an der … Weiterlesen 19. Juli 1957: Der Jahnplatztunnel wird der Öffentlichkeit übergeben

22./23. Mai 1995: Das Bauernhausmuseum wird ein Raub der Flammen

• Bernd J. Wagner, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek •   In der Nacht vom 22. auf den 23. Mai 1995 ging bei der Bielefelder Feuerwehr ein Alarmruf ein: Das Bauernhausmuseum brennt! Als die Feuerwehr wenige Minuten später den Brandort an der Ochsenheide erreichte, war das Hauptgebäude nicht mehr zu retten. Das mit Reet gedeckte Dach … Weiterlesen 22./23. Mai 1995: Das Bauernhausmuseum wird ein Raub der Flammen

15. Januar 1857: Die Ravensberger Spinnerei nimmt ihre Produktion auf

• Bernd J. Wagner, Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek •   Die Öffentlichen Anzeigen für die Grafschaft Ravensberg blickten im Januar 1857 optimistisch in die Zukunft. Bielefeld müsse längst genannt werden, „wenn von einer lebhaften Entfaltung der westphälischen Industrie die Rede” sei. In rascher Folge seien dort mit Seidenwebereien, Maschinenbleichen und der Spinnerei Vorwärts „Fabriken” gegründet … Weiterlesen 15. Januar 1857: Die Ravensberger Spinnerei nimmt ihre Produktion auf